Autohaus Kiessetz & Schmidt GmbH

Die DAIHATSU Geschichte

 

1961 - 1973

 

1961

 

Daihatsu eröffnet das Werk Ikeda 2. 

Produktion 1961: 138.000 Fahrzeuge.

Werk Ikeda II  1961

1963

 

Daihatsu stellt im Mai ein kleines Nutzfahrzeug mit dem Namen "Compagno Van" vor. 

Produktion 1963: 154.000 Fahrzeuge.

Daihatsu Compagno Van von 1963

 

1964

 

Im Februar erscheint ein kleiner Personenwagen mit dem Namen "Compagno Belurina". 

Produktion 1964: 170.000 Fahrzeuge.

1965

 

Die Financial Times vom 14. Mai 1965 meldete: " First 

japanese car for the U.K. market" ( erstes japanisches 

Auto für den englischen Markt). 

Die Limousine "Compagno"

 

Daihatsu Compagno von 1965

 

 

1966

 

Beim 3. japanischen Grand Prix im Mai gewinnt zum ersten Mal ein Daihatsu in der Klasse P3 (Prototypen). Ab November ist der Kleinwagen "Fellow" im Handel. Gleichzeitig stellt Daihatsu den 

ersten Prototypen eines elektrisch betriebenen Kleinwagens vor. 

Im Dezember wird die Teststrecke Shiga in Betrieb genommen. Produktion 1966: 187.000 Fahrzeuge.

 

Daihatsu Fellow

1967

 

Vertragsunterzeichnung mit der  Toyota Motor Corporation.

Produktion 1967: 236.000 Fahrzeuge.

 

Daihatsu Consorte von 1967

1968

 

Beim 5. japanischen Grand Prix gewinnt Daihatsu erneut in der Prototypen-Klasse. 

Produktion 1968: 268.000 Fahrzeuge.

 

Daihatsu Rennwagen

1970

 

275 von Daihatsu entwickelte und hergestellte elektrische Fahrzeuge werden an der Weltausstellung in Osaka als Taxi eingesetzt. Im April erfolgt die Vorstellung des Kleinwagens "Fellow MAX", im September diejenige des elektrischen Golf-Carts "Masters". In der Folge wird Daihatsu zum weltweit größten Hersteller von elektrisch betriebenen Fahrzeugen. 

Produktion 1970: 327.000 Fahrzeuge.

 

Daihatsu Fellow Max

1972

 

Das Werk Tada wird eröffnet. Dieses Werk dient als Zulieferer der Werkzeuge, die Daihatsu zur Produktion ihrer Fahrzeuge braucht. Produktion 1972: 324.000 Fahrzeuge.

Werk Tada

1973

 

In Kyoto wird eine neue Produktionsanlage in Betrieb genommen, in welcher vor allem die Kleinwagen produziert werden. Gleichzeitig mit der Eröffnung des neuen Werkes führt Daihatsu in all ihren Produktionsstätten die 5-Tage-Woche ein. 

Produktion 1973: 388.000 Fahrzeuge.

Werk Kyoto