Autohaus Kiessetz & Schmidt GmbH

Die DAIHATSU Geschichte

 

1907 - 1960

 

1907

 

Am 01.März 1907 wurde durch Herrn  Yasunaga, Tsurumi, Oko, 

Kuwabara und Zenjiro die " Osaka Hatsudoki Seizo Co. " gegründet. 

Diese beschäftigte sich mit der Entwicklung und dem Bau von Gasmotoren. Bereits im Dezember 1907 stellt die Firma den ersten 6-PS-Gasmotor vor.

Gasmotor von 1907

1919

 

Die Fahrzeugkonstruktion begann im Jahre 1919. Im Auftrag des 

Heeres wurde dieser Lkw im Jahre 1919 gebaut. Er ging nicht in 

Serie.

 

Daihatsu LKW von 1919

1930

 

Das Ziel der Hatsudoki Seizo Co. ist seit ihrer Gründung, Motoren, insbesondere Industriemotoren herzustellen. Mittlerweile hat die Fabrik die Herstellung von Gasmotoren aufgegeben und stellt die vielbeachteten Dieselmotoren her. Bereits in den 20er Jahren setzt auch in Japan die Motorisierung ein und Hatsudoki Seizo stellt sich dem Trend und baut 1933 ein leichtes 3-Rad-Nutzfahrzeug vom Typ HA mit Benzinmotor. 

 

Daihatsu Dreirad von 1930

1937

 

Die 3-Rad-Fahrzeuge werden immer erfolgreicher und es ist daher nur logisch, dass Hatsudoki Seizo im April dieses Jahres ihr erstes Fahrzeug mit 4 Rädern, einen kleinen Lieferwagen mit der Typenbezeichnung FA, herstellt. Der Lieferwagen wurde von einem Motor mit 732 ccm Hubraum angetrieben.

Daihatsu Lieferwagen von 1937

1939

 

Im Mai 1939 eröffnet Hatsudoki Seizo ein neues Werk in Ikeda. In diesem Werk werden auch heute noch Fahrzeuge von Daihatsu gebaut.

Daihatsu Werk Ikeda

1949

 

Osaka und dessen Umgebung werden im Zweiten Weltkrieg wegen der vielen Industrieanlagen dem Erdboden gleichgemacht. Bereits im Mai 1949 kommt Hatsudoki Seizo mit einem 3-Rad-Nutzfahrzeug mit 1000 ccm Zweitakt-Motor auf den Markt. Die Aktien von Hatsudoki Seizo werden an der Börse von Tokyo und Osaka offiziell gehandelt. 

Produktion 1949:   7.000 Fahrzeuge.

1951

 

Der erste Personenwagen, den Hatsudoki Seizo nach dem Weltkrieg produziert, war wiederum ein 3-Rad-Fahrzeug: das Modell " BEE ". Dieses Fahrzeug basiert auf dem 3-Rad-Nutzfahrzeug und hat ebenfalls einen Zweitakt-Motor mit zwei Zylindern und 1000 ccm. Im Dezember 1951 wird der Firmenname auf Daihatsu Motor Co Ltd. geändert. 

Produktion 1951: 12.000 Fahrzeuge.

Daihatsu Bee von 1951

1953

 

Im August dieses Jahres überschreitet die Gesamtproduktion von Daihatsu die 10.000er-Marke. 

Produktion 1953: 27.000 Fahrzeuge.

Daihatsu Dreirad CM von 1953

1957

 

Der " Midget " war das erfolgreichste Dreirad der Welt. 

Das Foto zeigt eine weiterentwickelte Form mit Lenkrad, 

Blinkern und zwei Außenspiegeln. 

Produktion 1957: 36.000 Fahrzeuge.

 

Daihatsu Midget I von 1957

1958

 

Im Oktober präsentiert Daihatsu ein neues 4-Rad-Nutzfahrzeug unter dem Namen " Vesta ". Der Motor: ein Viertakter mit 1000 ccm. Produktion 1958: 38.000 Fahrzeuge.

 

Daihatsu Vesta von 1958

1960

 

Der " Hijet " wird in Japan im November vorgestellt.

Produktion 1960: 121.000 Fahrzeuge.

 

Daihatsu Hijet von 1960